Mit der B-King zu LKM?

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Mo 27 Aug, 2012 19:46

Tag auch zusammen,

als frisch registrierter User will ich doch an dieser Stelle mal einsteigen. Nachdem man mich Mitte Mai mit meiner Buell bei einem Unfall abgeschossen hat, steht seit Anfang Juni eine B-King in der Garage (neu, noch nicht eingefahren). So steht sie momentan da:

Bild

Im Winter passieren noch mehrere Dinge:

- kleine Backen mit getöntem Blinker+Lackierung
- Kühlerabdeckung klein
- Frontfender klein+Lackierung
- hinterer Fender Race mit Gitter
- Stahlflex komplett
- Suberbikelenker Alu
- schöne ABM Griffe
- passende Riser
- Rastenanlage Pulvern / eloxieren
- verchromte Kühlerzuleitung schwarz Kunststoffbeschichten

Daneben kommen noch diverse Carbonteile ran.

Nun trage ich mich auch mit dem Gedanken die King bei LKM abzugeben. Ehrlich gesagt kann von Leistung "benötigen" auch keine Rede sein (kann sie gesundheitsbedingt noch nicht fahren, keine Ahnung wie der Motor ab Werk ist), täte jedoch gerne die 2 vor der PS Zahl stehen haben (ich weiß, eigentlich Spielkram). Nun liest man über LKM ja nun sehr gemischte Meinungen. Gibt es jüngste Negativereignisse, wo Motoren Schaden genommen haben? Mr. Hayabusa hat seine King ja auch bei LKM abgegeben.

Danke Und Gruß
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon bomf » Mo 27 Aug, 2012 22:08

Schau mal bei www.hayabusa-service.de rein, der kann dein steuergerät optimieren oder zur not gibts auch nen Kompressorumbau....gruss
bomf
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Riot » Di 28 Aug, 2012 00:55

Habe gerade mal bei LKM gestöbert.
Wie können die denn sämtliche 1000er + Tuning für 11 Scheine anbieten? :?:
Riot
 


Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Di 28 Aug, 2012 09:43

Danke euch.

ECU Tuning gibt es von verschiedenen Anbietern, ich weiß. Meistens geht das aber mit Airbox-Mods einher, die ich nicht eingetragen bekomme. Bei LKM habe ich die Hoffung das eintragen lassen zu können.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon moloch-fighter » Di 28 Aug, 2012 10:52

Naja einfach nur 200PS haben sollte mit der King nicht schwer sein. Die Frage ist eher warum willst du das. Ein paar schärfere Nocken rein und völlig übertrieben Steuerzeiten sollten dir auch 200PS bescheren. Die Frage ist, ob du damit glücklicher bist. Ich hab lieber ne 180PS und dafür untenrum bums - jedenfalls beim Straßenbock.
Bei Sauger-Tuning würde ich mir jetzt keinen Kopf machen, wegen eintragen lassen. Sieht man doch von außen nicht.
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Di 28 Aug, 2012 11:41

Du hast ja schon recht. Ich habe auch keinerlei Erfahrungsberichte gefunden, wie die LKM King sich auf der Straße bewegen lässt (wie der Motor dann anspricht). Auf gut Glück ist mir das natürlich auch nicht recht. ECU Tuning ist natürlich einfacher und kostet deutlich wneiger, allerdings bin ich durch meinen Unfall etwas sensibilisiert. Wenn dir nen Gutachter die Karre auseinanderpflückt und da schon die halb aufgeschnittene Airbox sieht, weiß er gleich wo er forschen muss. Ist ja wie mit der Entdrosselung der Gänge. Diese kack Gear-Packs entdrosseln für wneig Kohle, kannste dir aber wieder nicht eintragen lassen.

Und das nervt mich.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon eightball_hotrod » Di 28 Aug, 2012 17:31

schön kurz ritzeln und fertig :mrgreen:
Benutzeravatar
eightball_hotrod
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Di 28 Aug, 2012 18:24

Dann brauche ich aber wieder einen Speedohealer :D
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon okrim » Di 11 Sep, 2012 21:00

Wenn du legal sein willst , lass sie wie sie ist !!!

Abgasgutachten USW sind zu teuer um 20ps meh4 zu haben !

No Risk no Fun .....
Benutzeravatar
okrim
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Funker » Di 11 Sep, 2012 21:37

Riot hat geschrieben:Habe gerade mal bei LKM gestöbert.
Wie können die denn sämtliche 1000er + Tuning für 11 Scheine anbieten? :?:


Weil an dem Motor sogut wie nix gemacht wird, hatte mal nen gsx-r 1100 LKM Motor 150 PS am Rad
1216 ccm
Kopf bearbeitet
und feinjustierte Original Nockwellen.

1216ccm hatte er aber von der kopfbearbeitung nichts zu sehen.
Benutzeravatar
Funker
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon snipes » Fr 14 Sep, 2012 08:39

Riot hat geschrieben:Habe gerade mal bei LKM gestöbert.
Wie können die denn sämtliche 1000er + Tuning für 11 Scheine anbieten? :?:


so wie ich das verstanden habe ist das Tuning in dem Preis doch noch gar nicht drin?!?

Zitat von deren Website:
"ACHTUNG: Wir verkaufen keine Serienmotorräder. Alle LKM Power-Bikes werden nur in Verbindung mit einem LKM Tuning-Kit verkauft. Der Preis für das LKM Tuning-Kit wird immer separat berechnet."

MFG
Benutzeravatar
snipes
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon David » Fr 14 Sep, 2012 19:31

wird auch so sein, steht ja da "m.grundpreis" + tunigkit extra.
Benutzeravatar
David
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Sa 17 Jan, 2015 22:40

Nabend zusammen,

ich greife dieses Thema seit Ewigkeiten mal wieder auf.

Mittlerweile steht der Klumpen etwas verändert da.

Bild

Ich überlege noch was an der Kiste zu machen. Nicht, dass sie zu wenig Leistung hätte, aber irgendwas ist ja immer.

War schon Jemand bei Hertrampf (HPC Power) gewesen?

Bild

Die bieten ja mehrere Pakete an.

Wollte mich mal nach Erfahrungen umhören.

Für das Big Bore Paket kann man aber fast schon bei MAB einen Turbo aufschnallen lassen (ich weiß, es sind zwei unterschiedliche Konzepte).

Mit Rotrex Kompressoren habe ich mich auch schon etwas belesen.

Alltagstauglichkeit ist im Vordergrund, keine Zeiten auf Drag o.ä.. Turbo reizt mich konzeptbedingt schon, sehe mich aber (zumindest aktuell) nicht versiert genug den selbst abzustimmen.

Eintragen wollte ich den ganzen Rotz schlussendlich auch. Da scheitert es ja öfters auch mal.

Fragen über Fragen.

Ich danke für Anregungen und wünsch en schönes Wochenend'.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon gsx1402 » So 18 Jan, 2015 08:55

1340ccm, um die 180PS und Drehmoment, wo viele von Träumen? Ganz ehrliche Frage: was willst du? Alltagstauglich soll sie sein und das Ganze soll noch legal ablaufen. Die B King hat Euro 3 (wenn ich mich nicht täusche), das macht die Sache nahezu unmöglich. Hertrampf ist eine gute Adresse. Lass das Ding frei atmen, Power Commander V mit Auto Tune rein und sauber abstimmen. Dazu die unteren Gänge freimachen, auch das erledigt Hertrampf sicher. Dann hast du eine nackte Drehmomentrakete vor dem Herrn, allerdings ohne Chance auf eine Eintragung. Aber wenn man die Komponenten sauber verstaut und du ein Mapping für die AU mit draufhast, sollte niemand drüber fallen. Dann sparst du noch etwas Gewicht ein und lässt dir hinten einen 190/55 oder 200/55 eintragen, dann ist Handling auch kein Thema mehr. Das alles jedenfalls würde ich machen.......


Jan
Benutzeravatar
gsx1402
 

Nächste

Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor