Mit der B-King zu LKM?

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon gsx1402 » So 18 Jan, 2015 09:01

Ach ja, und ich hab eine CBR1100XX zu Hause mit LKM Motor. Da muss was am Motor undicht gewesen sein, jedenfalls sind da auf dem Weg zu mir irgendwie haufenweise Pferde rausgefallen............


Jan
Benutzeravatar
gsx1402
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » So 18 Jan, 2015 12:06

Ist schon komplett frei. Quickshifter liegt auf dem Schreibtisch, wird noch bald reingesteckt.

Juckt nur immer noch ein bisschen. Kennt man sicher.

MAB trägt ihre Turbos sogar bei denen im Hause ein.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » So 18 Jan, 2015 12:07

Und ich vergaß.

190/55 ist aktuell schon drauf. MPP3 aktuell. CSA2 kommt bald rauf.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Uschi » So 18 Jan, 2015 17:32

UsAs hat geschrieben:MAB trägt ihre Turbos sogar bei denen im Hause ein.




:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Benutzeravatar
Uschi
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » So 18 Jan, 2015 17:46

Uschi hat geschrieben:[quote="UsAs"]MAB trägt ihre Turbos sogar bei denen im Hause ein.




:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D[/quote]

Ist dem nicht so? Ich meine das mal per Mail von denen bestätigt bekommen zu haben.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Uschi » So 18 Jan, 2015 18:48

ich sach mal so: es herrscht dort eine extrem ausgeprägte divergenz zwischen versprechungen und realität. du musst hier nicht lange suchen, um einiges an aktuellen erste-hand erfahrungen mit der bude zu finden. in sachen "versprechungen" kann wohl vor allem steffen eine ganze menge zum thema beitragen.

solidere alternative: http://hayabusa-service.de/
Benutzeravatar
Uschi
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » So 18 Jan, 2015 19:01

Ich danke dir.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Uschi » So 18 Jan, 2015 20:21

die kohle für das saugertuning kannste dir sparen. das bringt nix. ich hab vor einigen jahren meine busa für ~3,5k von 170 auf etwas über 200 (gemessen auf ein und demselben P4) gebracht - und da rein gar nix von gespürt. nicht mal mit flöhe husten hören und sich selber ordentlich was einreden. die PS kommen ja erst am ende der skala ins traben und da deren auswirkung auch nur in der quadratwurzel der zusatzleistung anliegt, ist das nicht viel. vor allem, weil die basis ja nu auch nicht gerade lahm ist. ob der stuhl 295 oder 305 läuft?! who cares?! und das bisschen mehr drehmoment merkste nicht, bzw. gewöhnst dich innerhalb eines tages dran, als wäre es nie anders gewesen.
ne ordentliche abstimmung, zylinderselektiv mit vielgastest: ja! immer wieder. alles darüber hinaus halte bei so einem prügel für sinnlos - zumindest auf der strasse.
bei paul bekommst neben abgasladern auch rotrex-kits. laut einem gespräch mit ihm vor einiges zeit sogar mit möglichem tüv. wenn er nicht gerade auszeit genommen hätte, als ich an die sache gegangen bin hätte ich heute wohl nen mechanischen lader statt nem heißluftföhn am möppel.

...kommt noch :-)
Benutzeravatar
Uschi
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » So 18 Jan, 2015 21:22

Cool, danke für die Einschätzung.

Das ist mal guter Input. Dann werde ich bei zeit dort auch nochmal durchrufen und mal bisschen über meine Ideen quatschen.

VMAX ist mir bei der Keule auch letztendlich vollkommen Latte. Das juckt nicht. Drehmoment für den Kick von unten kann man noch bisschen ausbauen. Harren wir mal der Dinge, die da kommen.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 


Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Di 20 Jan, 2015 18:46

Danke euch.
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Fr 27 Feb, 2015 12:00

Ich hab jetzt mittlerweile nochmal die Ohren gespitzt und mich noch son bisschen bezüglich Abstimmung umgehört.

Ich denke, dass ich das Ding so gegen Ende der Saison dafür abgeben werde. Gleich mal gucken, ob man noch ein bisschen was am Fahrwerk machen kann.

Und ein Lader steht als Option ja immer noch frei, wenn ich da Böcke haben sollte.

Grüße
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon Kojak » Fr 27 Feb, 2015 18:06

Mein Mechaniker fuhr ne 10,2 auf der 1/4 meile NUR mit ein guter Map und guter Auspuff..............
Der Preis mit Stufe 4 1440 ccm und 8290.-€ ist schon so. Mache grad auch sowas .............
Benutzeravatar
Kojak
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon UsAs » Fr 27 Feb, 2015 19:05

Was war das für ne Tröte?
Benutzeravatar
UsAs
Identity proofed
 

Re: Mit der B-King zu LKM?

Beitragvon m.machnik » Mo 05 Dez, 2016 17:13

Hallo
Endlich mal ein schicker Fender für die B-King. Woher hast du den?
m.machnik
 

Vorherige

Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor