Motor umbau für mehr ladedruck

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Uschi » Sa 01 Aug, 2015 09:55

haste zufällig bilder von den alten kolben?
Benutzeravatar
Uschi
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Sa 01 Aug, 2015 21:56

Ok bombe Danke dir...

Ne hab ich noch nicht ist bislang noch alles zusammen baue gerade meine Werkstatt arg um. Deswegen wird das erst im Winter alles was...aber denn gerne
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Uschi » Mo 03 Aug, 2015 13:58

eilt nicht, ist nur grundsätzliches interesse, was da genau nachgegeben hat.
Benutzeravatar
Uschi
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » So 06 Dez, 2015 13:58

So ich hab mich jetzt mal die letzten Tage an mein bock ran gemacht und das Ergebnis ist finde ich teilweise echt erschreckend...

Raus genommen hab ich hin weil die Kopf dichtung am 1. Zylinder den Geist abgeben hat wie man aufn Foto sehen kann aber das am 2+3 kolben Bruchstellen zu sehen sind :D naja...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon moloch-fighter » So 06 Dez, 2015 18:21

Da hat wohl iwas nicht so ganz gestimmt. Wie sind denn deine Parameter (Ladedruck, Kolbespiel, Zündwinkel, AFR, Benzin, Verdichtung, Öltemp,....)?
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » So 06 Dez, 2015 21:51

Letzte Saison 0,75 bar 11.2 AFR davor die 2 jahre 0,6 bar 11,4 AFR Öl war immer so bei 88 Grad bei normalen fahrbetrieb.

Und der Rest 100% Orginal bzw. Wie vom Werk. Glaube die Bandit hat 10,5:1?

Eigentlich sind da 3 jahre Betrieb schon richtig gut :D
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon moloch-fighter » So 06 Dez, 2015 23:00

9,5 : 1. Bandit CDI ist Müll. Scheiß Zündkurve und max. Frühzündung bei 40° v.OT.. Nimm eine von der 11er Gixer. Gesamte Zündung im unteren Bereich höher, aber nur 35° Fulladv..
Rest ist ok. AFR vielleicht ein bisschen sehr fett.
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon der_hardenberger » Di 08 Dez, 2015 21:18

Moin,

du hast dem Teil auch ganz gut eingeschenkt. ;) Mit Turbo auf der Brennplatte ist hitzetechnisch problembehaftet.
Ich würde das Laufspiel der Kolben vergrößern, dann klemmt es bei hoher Belastung nicht.
Für Original hat das, finde ich, gut gehalten.

AFR ist sicherlich fett, aber ich denke genau das hat dich vor einem richtigen Fresser bewahrt. Etwas weniger sollte aber schon gehen.

Probiere mal die Zündbox der GSX 1100F. Müßte gleich sein mit 1100R und ist bestimmt billiger.

Gruß
Henning
Benutzeravatar
der_hardenberger
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Di 08 Dez, 2015 23:51

Ja Henning das finde ich auch deswegen hat er ja jetzt auch seinen Frieden verdient.

Ich muss bloß gucken was ich jetzt anstelle bzw am besten mache die laufbuchsen sind ziemlich angegriffen und den kolben denke ich müssen auch neu. Denn wollte ich ja eh runter verdichten was denn zu folge hat das die Nocken Räder langlöcher brauchen. Und der 3+4 Gang sollte auch neu.

Ich habe die Chance auf einen 12er MAB motor der schon auf 8,5:1 runter ist Kit angepasster zündung und eingestellter nocke. Hat 37tkm gelaufen und ca 15tkm mit turbo 0,7 bar. Er wollte aber um die 800€ haben keine Ahnung ob das zu viel ist.

Oder ich mache mein wieder flott. Da hab ich ein Angebot für 1216 turbokolben+bohren für 1000€ glatt aber ich weiß nicht ob ich so viel Kohle ausgeben will weil denn ja noch Dichtungen und Getriebe dazu kommen. :-/ aber irgendwas muss ich tun.

Nochmal zur zündung denn brauche ich die cdi die spuhlen und den zündrotor? Der unterm zünddeckel sitzt ?
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon moloch-fighter » Mi 09 Dez, 2015 00:32

Mit Turbo auf de Brennplatte ist geil :lol:

Über MAB-Motor trau ich mich gar nix zu sagen, sonst hab ich nachher auch ne Klage anner Backe :mrgeen:

Die Zündrotoren sind unterschiedlich. Sollen angeblich nur leichter sein und haben die gleiche Bezeichnung (19C0 glaube). Ich meine aber mich zu erinnern, dass beim direkten Vergleich die Stellung auch leicht unterschiedlich war.

Wenn du´s billig willst, dann greif doch auf die Busa-Kolben zurück. Bank musste eh bohren. Meine K8 Kolben sind selbst mit 1,3 bar nicht kaputt zukriegen.

Denk auch an den zweiten Gang und an die Hauptlager, wenn du alles schonmal auseinaner hast.
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Mi 09 Dez, 2015 03:18

Gut also steht doch der Ur-plan denn kommen da die 1.gen. busa kolben rein ohne spacer war das denn glaube ich weil die verdichtung durch die busa kolben schon weit genug gesenkt wird denn APE stehbolzen? Die 11er gixxer zündung oder gsx1100f komplet cdi,spuhlen, rotor und AFR versuchen so bei 11.5 denn noch langlöcher in die nockenräder.

Hab ich das jetzt richtig verstanden ? Denn sollte ich 0.8bar fahren können?

Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich denn die zündung vernünftig einstelle? Die sollte doch auch bißchen mehr auf früh laufen?

Danke nochmal das ihr hier so kräftig mit Rat besteht! :!:

Bild
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Mi 09 Dez, 2015 03:27

Natürlich sollte das man ende mit Rat beisteht heißen. :D

Kopf und fußdichtungen gibt es doch diese Ceramic dichtung? ?? Speziell für turbo taugen die was oder lieber denn die 0815 Pappe?
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon moloch-fighter » Mi 09 Dez, 2015 15:18

Mit Busa Kolben ist deutlich mehr druck drin. Standard Fußdichtung und Standard KoDi mit Übermaß. APE Bolzen sind Pflicht! Zündung sollte ein bisschen mehr auf SPÄT laufen!
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Mi 09 Dez, 2015 17:16

Ok

Jetzt stellt sich mir folgende frage! jetzt bin ich auf diese beiden Sätze in der bucht gestoßen und mir ist mal zu Ohren gekommen das wenn man die Standard busa kolben nimmt die in der busa 12,5:1 haben sollen und die in die bandit steckt bei 7,8:1 landet.

Jetzt sind bei dem bild auch busa kolben mit 13:1 erhältlich. Jetzt denke ich mir 7,8:1 ist ziemlich wenig.

Da denke ich mir...

12,5:1 = 7,8:1
13:1 = 8,3:1

Und weil ich so an 8,5:1 gedacht hab klingt das doch besser oder ist das völliger rotz den ich da denke?

Mit KoDi mit Übermaß meinst du einfach Standart dicke bloß logischerweise für 81mm kolben?
Bild
Rallex
Identity proofed
 

Re: Motor umbau für mehr ladedruck

Beitragvon Rallex » Mi 09 Dez, 2015 17:27

Also die turbo busa kolben kann ich ja eh nicht gebrauchen weiß gerade selber nicht warum die da mit stehen da sollten eig Standart busa kolben stehen zum Vergleich
Rallex
Identity proofed
 

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor