Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Sa 08 Nov, 2014 16:31

...weil es so schön war, haben wir gleich noch mal einen aufgebaut 8)
Diesmal diente ein 91er GSXR V172 als Basis (Einzelschlepphebel).
Motor ist aber noch in der Einfahrphase, d.h. wir haben ihn noch nicht über die Maßen strapaziert :lol:
Bild
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon Rovi » Di 11 Nov, 2014 10:20

Das ist doch schon mal ein sehr schönes Ergebnis!
Benutzeravatar
Rovi
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon bandit090563 » Mi 16 Sep, 2015 16:42

Hallo rainweid bin neu hier im Forum und habe gleich eine frage an dich: ich will b12- gv75a mit offenen k+n fahren und mein tüv onkel würde es mir sogar eintragen(ich weiß es wäre eine nicht ganz saubere Eintragung) dehalb benötige ich eine fzg Brief Kopie von einer gv75a wo die offenen mal eingetragen wurde. vielleicht kannst du mir ja weiter helfen und ich würde dafür auch etwas bezahlen.

gruß Gunnar 8)

das gas ist rechts
bandit090563
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Di 22 Dez, 2015 08:56

Hi,

ne, kann ich leider nicht :oops:

Grüße
Rainer
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Di 22 Dez, 2015 09:01

...ist zwar kein 1216er, sondern "nur" ein oller Knickermotor mit GV73 Kolben, also mit jetzt 1109cc, aber 150PS am Rad schafft er trotzdem :evil:
https://www.facebook.com/motorrad.rawe/ ... =3&theater

Hier das Video zum Prüfstandlauf:
https://www.facebook.com/motorrad.rawe/ ... 2/?theater

Und hier das Album zum Aufbau:
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 761&type=3

Grüße
Rainer
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon -Deathwish- » Mo 03 Okt, 2016 19:08

Moin.

Da ich mich auch schon seit geraumer Zeit mit dem Thema versuche zu beschäftigen, würde mich mal interessieren welche Komponenten am besten zusammen passen. Sowohl leistungstechnisch wie auch Haltbarkeit. Ich hätte als Basis nen v712er gixxer und nen 12er pop.
Kolben Satz soll 1216ccm sein, ist es da egal ob gixxer oder bandit Bank? Unterschiede?
Was macht beim Kopf mehr Sinn? Gixxer mit Einzel oder doppelschlepphebel? Oder bandit kult pop? Warum?
Was ist mit Nocken 7.5er oder 11er?
Wenn die Kurbelwelle eh bearbeitet wird, macht es Unterschiede ob bandit oder gixxer?

Jaja ich weiß, viele Fragen..... Ich bedanke mich aber vorab schonmal.

Und Rainer reicht es dir die Motoren vorbei zu bringen oder lieber den ganzen hobel? Falls du mit dem reinen Motor mit Gaser krümmer ect. Klar kommst könnten wir zwischenzeitlich Zuhause weiter am hobel schrauben.
-Deathwish-
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Di 04 Okt, 2016 10:04

Moinsen,

ganz schön viele Fragen auf einmal ;)
Vermutlich wird dein Pop-Motor weniger Km auf der Uhr haben als der V712er, oder?
In Verbindung mit dem "Altersvorteil" von mind. 10 Jahren hat der B12-Block also leicht die Nase vorne.
Auch für 81er Kolben eignet sich die Banditbank etwas besser (hat dickere Buchsen).
B12-Kurbelwellle ist etwas schwerer, aber das spielt nicht soo die Rolle, es sei denn, die Welle soll maximal erleichtert werden.
Beim Kopf, Nockwenwellen etc. kommt es drauf an, was man vor hat.
Die einen eignen sich mehr für Drehmoment in der Mitte, die anderen eher für Spitzenleistung.

Und der blanke Motor samt Peripherie (Gaser/Auspuff) reicht völlig, da wir hier einen "Testrahmen" haben (also ein Rolling-Chassis mit einem umgeschweissten Rahmen), in dem wir die Motróren testen, einfahren und abstimmen können - da ist der Motor in 30min ein-, bzw. ausgebaut :evil:
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon -Deathwish- » Di 04 Okt, 2016 15:47

Jo der Pop hat 17tkm und der 11er hat umme 70tkm. Altersunterschied sind 12 Jahre. ;-)

Da der hobel hauptsächlich auf der Landstraße bewegt wird, ne lange schwinge und 38er tmr verbaut sind, eher Leistung bzw Drehmoment untenrum. Auffe Bahn kommt die karre eher selten und rennstrecje nie.

Frage deshalb weil ich günstig ne 2000km alte gsxr bankk mit wisecos und nen v712 shim Kopf bekommen kann. Brauch dann halt jemand zum Zusammenbau incl. Einstellen und abstimmen.
Oder dann lieber komplett den bandit nehmen und alles neu.
-Deathwish-
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon -Deathwish- » Di 04 Okt, 2016 15:48

Ach und danke schonmal vorab für die Infos.
-Deathwish-
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Sa 29 Okt, 2016 15:10

...diesmal Markus (ZRXZTTEL) sein 1127er GSXR1100 V12-Motor (allerdings mit Banditkopf) und 0,5 Übermaß OEM-Kolben, also jetzt mit 1142ccm.
Gemacht haben wir hier die Kopfbearbeitung (Verdichtung 11:1) und Steuerzeitenoptimierung mit GR77B-Nockenwellen.
Und natürlich das Bohren und Honen, etc. ;)
Der Rumpf blieb unangetastet, da hier absolut keine Probleme zu finden waren (z.B. jaulenden Gänge o.ä.).
Bild zeigt Vorher zu Nachher. Motor steckt in seiner Katana.
Werte sind wie immer die Leistung AM RAD!
Bei gemessenen 11PS Schlepperverlust bis zur Kupplung sind das locker mal eben über 165PS und 135Nm Motorleistung 8)
Mal sehen wie lang es dauert, bis er hier seine Kilo K9 anbietet :evil:
Bild
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon lord nippler » Mi 21 Dez, 2016 21:29

Moin man liest immer wider von kopf Bearbeitung ist damit das abfräßen gemeint? Wenn ja ist es nur planen fräsen oder gibt es da erfahrungs werte ? Da mein 1200 Bandit Motor bj96 gerade auseinander ist wäre es einfach ihn auf die fräs Bank zu legen. Vergaser sind Mikuni RS 36 verbaut. Die Hubraum Erweiterung soll im Winter 2017 erfolgen. Was macht Sinn nun schon zu machen. Hoffe ihr könnt mir weiter helfen?
Besten Gruß
Benutzeravatar
lord nippler
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Do 22 Dez, 2016 09:57

Kopfbearebteiung ist ein weites Feld. Das Planfräsen der Dichtfläche ist da soz. nur der kleinste und abschliessende Schritt.
Hauptsächlich geht es hier um die Strömungsoptimierung in den Ein- und Auslasskanälen, und hier vor allem im Bereich der Ventilsitze.
Je nach "Ausbaustufe" kann man also alleine im Kopf ein paar Hundert €, oder aber auch ein paar Tausend € versenken ;)
Benutzeravatar
rainweid
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon lord nippler » Do 22 Dez, 2016 22:53

Ok ich hab mir schon gedacht das an dem da nimmst du 1 mm ab und bekommst eine Verdichtung von 10 zu 1 noch mehr drann sein muss.
Besten Dank und schon mal frohes Fest
Benutzeravatar
lord nippler
 

Re: Bandit / GSXR 1216ccm Sauger-Tuning

Beitragvon rainweid » Fr 23 Dez, 2016 07:51

...es gibt sogar Freaks, die bei den alten luft-öl-gekühlten Köpfen bis zu 3mm weg planen - und dann "vergessen" sie die Steuerzeiten dementsprechend anzupassen :roll:
Außerdem hat die Verdichtung um jeden Preis hochtreiben, mit seriösem "Tuning" relativ wenig zu tun :?:
Vor allem, wenn der Motor nach dem Tuning eine höhere Lebenserwartung haben soll als im Serienzustand.

Wie gesagt, wenn man´s richtig machen will, gehört da schon etwas mehr dazu, wie z.B. Strömungsoptimierung, Brennraumgestaltung, Änderungen der Quetschkante, Optimierung der Steuerzeiten und Zündzeitpunkte, etc
Benutzeravatar
rainweid
 


Vorherige

Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor