An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon Booze » Do 28 Jan, 2016 21:51

Ich meine Gruppeneinspritzung. Das kann die MS glaub ich.
Zwei Injektoren alle 720°KW.
Benutzeravatar
Booze
 

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon moloch-fighter » Fr 29 Jan, 2016 00:04

Achso, ich ernnere mich. Irgendwie gabs da noch so ne Einstellung in der MS. Mir war jetzt aber so, dass die trotzdem alle 360° reinrotzen, halt nur alle gleichzeitig. Da find ich halb-sequ besser. Bin ich bei der Bandit mal gefahren als ich noch keinen Nockenwellensensor drin hatte. War vom fahren her eigentlich kein Unterschied zu voll sequ zu merken.
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon max_turbin » Fr 29 Jan, 2016 00:05

TraxX hat geschrieben:Was für nen Federbein hast du denn ? :shock: Mein letztes TTX36 das ich mir letztes Jahr bei Öhlins auf Wunsch bauen lassen hab hat grad mal 1350€ gekostet. Haste nen WSBK Spec Beinchen drin?


Es handelt sich hier um ein NH03 aus dem Autosegment, man könnte auch TTX 40 dazu sagen, ist high,low in druck und zug,
mit integriertem Reservat, neu zerlegt schwarz eloxiert, und DLC und auf dem Fahrwerksprüfstand auf meine Gegebenheit abgestimmt.
Benutzeravatar
max_turbin
 

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon max_turbin » Fr 29 Jan, 2016 00:09

Yamselist hat geschrieben:Brauchst mich nicht überzegen... die meisten meiner privaten Projekte laufen auf MS..... Sequenzielle EInspritzung geht zwar auch, spielt aber bei deinem Drehzahlband eh eine untergeordnete Rolle und würde eh nur übergroße Injektoren bedeuten... Fährst du 4 oder 8 EInspritzventile?


8 Düsen...

Die originalen sollen so bei 280 cc liegen pri und sek.
Die sek hab ich gegen 630cc getauscht.

müsste reichen.

Gruss
Benutzeravatar
max_turbin
 

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon Yamselist » Fr 29 Jan, 2016 09:00

na das klingt ja mal gesund:


Sequenziel und Injektorgröße:
Wenn ich wirklich sequenziel einspritzen möchte, technisch, nicht nur von der Software, habe ich nur ein sehr kleines EInspritzfenster. Theoretisch 360°, sollte aber eigentlich bei deutlich darunter liegen... Wenn ich in badge einspritze nutze ich den Ladungswechselzyklus um Kraftstoff vorlzulagern... Da in beiden Fällen die Kraftstoffmenge für den jeweiligen Betriebpunkt gleich groß ist, mir aber bei 720° EInrspritzung keinen Stress machen muss, habe ich mehr zeit und kann desshalb mit kleineren Ventilen arbeiten..
Benutzeravatar
Yamselist
 

Re: An alle Ladedruckspezialisten des Ladedrucks

Beitragvon moloch-fighter » Fr 29 Jan, 2016 13:30

Genau,

sequentiell -> kleiner Ventile.
Semi-sequ -> größere Ventile

sagte ich ja…

Hier hatteste aber was anderes geschrieben, daher meine Verwirrung :?:

Yamselist hat geschrieben: Sequenzielle EInspritzung geht zwar auch, spielt aber bei deinem Drehzahlband eh eine untergeordnete Rolle und würde eh nur übergroße Injektoren bedeuten...


Ich geh nun aber davon aus, dass du halb-sequenziell (360°) meintest und mit der Gruppeneinspritzung (720°) verglichen hast :lol:
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Vorherige

Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor