ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Zusätzliche Pferdchen und mehr Drehmoment.

ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon ccmjunky » Fr 01 Apr, 2016 15:53

Hey Leute,

im nächsten Winter will ich mit meinem zweitem Fighterprojekt anfangen.

Muss aber vorweg sagen das ich mit der Materie "Turbolader" da stehe wie der Ochse vorm Berg ...

Nehmst mir also nich übel wenn ich bestimmte Sachen einfach nicht weiß...


Als Basis wird wiedermal eine ZXR750J herhalten müssen...

Der Plan der mir Kopp rumschwirrt ist folgender:

Einen ZX9R Motor ( den ich schon liegen haben ) soll aufgemöbelt werden.

BigBore Satz von Wiseco oder REC ( Ziel sind 950ccm )
Kurbelwelle feinwuchten
Pleuel nach rotierenden und oszilierenden Massen auswiegen und angleichen lassen
-- Können die Standard I-Schaft-Pleuel von Kawa um die auftretende Mehrleistung durch einen Turbo ab?

Sämtliche Kugellager und Lagerschalen überprüfen ob sie noch im Toleranzbereich liegen und ggf. austauschen.
--- Bei den Kugellagern wird nicht lange rumgemessen ... Die kommen pauschel Neu!

Die orig. Vergaserbank durch eine Einspritzanlage einer GSXR 1000 ersetzen.
--- Als Steuerung für die Einspritzung wollte ich ne IgniJet von IgniTech verbauen.

Turbo verbauen
--- Und nun kommt der Part wo ich mir nicht so sicher bin ...
Ladedruck?
Keine Ahnung ob das realistisch ist, aber meiner Schätzung nach Peile ich um die 250-270 HP an ...
Oder mehr? was weiß ich?!
Sagt ihr mal ne Hausnummer wo man ungefähr Leistungsmäßig liegen könnte und mit welchem Ladedruck

Modell?
Mit welchen Herstellern habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Krümmer?
Welche Position ist am besten für den Turbo? Vorm Turbo noch eine Art Fächerkrümmer realisieren oder ist das überflüssig?

Kühlung?
LLK einbauen oder doch auf den LLK verzichten und dafür Wassereinspritzung verwenden?


Wahrscheinlich fällt mir noch mehr ein, nur im Moment war es das erstmal...

FzG
ccmjunky
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon moloch-fighter » Fr 01 Apr, 2016 16:05

Muss aber vorweg sagen das ich mit der Materie "Turbolader" da stehe wie der Ochse vorm Berg ...



Dann beschäftige dich am besten damit, oder lass es ganz bleiben. Ansonsten:

- LLK ist immer gut, wenn du den platz hast

- Ignijet ist simpel gebaut, aber nicht für Ladedruck gemacht. Man kann trixen – geht auch ganz gut, aber ich würde aus Prinzip keinen mehr verbauen (ist was persönliches)

- Keine Ahnung was deine Pleuel abkönnen. Musst selber wissen, wie mutig du bist.

- Lader nehm ich gern Garrett, aber auch andere funktionieren.

- Big bore Sätze sind meist hoch verdichtet. Nimm lieber richtige Turbo-Kolben!!

- Krümmer am besten so kurz wie möglich (Pos. Lader)
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon ninjamuc » Fr 01 Apr, 2016 19:54

Von was für nem Modell/Baujahr hast du denn den 9er Motor?
Wenn der von ner B ist (94-97) haben die Motoren schon ohne Tuninmaßnahmen thermische Probleme und ständig durchgebrannte ZKD.

98/99 (C) hat Getriebeprobleme mit dem 3. Gang; wenn überhaupt würde ich das ab 2000 (E) machen.
Benutzeravatar
ninjamuc
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon ccmjunky » Fr 01 Apr, 2016 20:52

Jap, ist von einer 94'er Berta

Die Problematik mit der ZKD ist mir bekannt. :-)
ccmjunky
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon ninjamuc » Fr 01 Apr, 2016 21:49

Das ist eh schon ein aufgebohrter 750er Motor.
Das mit der ZKD wird durch Hubraumerweiterung und die Beatmung sicher nicht besser.
Dann mal viel Glück dabei ;-)
Benutzeravatar
ninjamuc
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon Turbo810 » Sa 02 Apr, 2016 18:12

ZKD würde ich Kupfer machen und "o-ringen"
Soll heissen Metallringe um die Lauf-"buchse"
Benutzeravatar
Turbo810
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon der_hardenberger » Sa 02 Apr, 2016 19:01

Beim wassergekühlten Motor Kupferdichtung?

Ich würde das nicht empfehlen.

Ich bin generell der Meinung das der zx9 Motor nicht meine Wahl für Aufladung ist.
Benutzeravatar
der_hardenberger
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon Turbo810 » Sa 02 Apr, 2016 19:39

der_hardenberger hat geschrieben:Beim wassergekühlten Motor Kupferdichtung?

Ich würde das nicht empfehlen.

Ich bin generell der Meinung das der zx9 Motor nicht meine Wahl für Aufladung ist.


..aah ok ich bin da mehr der "Luftkühler" ,das es beim Wasserkühler nicht funzt dachte ich nicht
danke für die Berichtigung :wink:
Benutzeravatar
Turbo810
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon moloch-fighter » Sa 02 Apr, 2016 23:34

Jo, macht man eigentlich nicht bei wassergekühlten. Da es meine KoDi auch ständig wegsprengt muss ich mir aber auch langsam was neues einfallen lassen. Evtl. könnte man auch eine Stahl KoDi Ringen.
Benutzeravatar
moloch-fighter
 

Re: ZX9R soll zwangsbeatmeter Junkie werden

Beitragvon Quique » Do 02 Jun, 2016 21:21

Nicht umsonst sind B-Motoren teuer...... Vergiss es, beschissene Basis.
Quique
 


Zurück zu Tuning: Bigbore, Stroker, NOS, Turbo und Kompressor